Es ist wieder soweit - Amphibien unterwegs!


Bei Dämmerung vorsichtig und langsam fahren!

Jedes Jahr wiederholt sich ein einzigartiges Schauspiel. Ihrem Urinstinkt folgend ziehen geschlechtsreife Erdkröten und Grasfrösche zielsicher zu ihren Geburtsgewässern, dem Teich, See oder Tümpel.



 

Ideal sind regnerische Abende mit Temperaturen von 5–8 °C. Doch auf der Strasse lauert der Tod. In einer einzigen Nacht kann ein halber Tierbestand überfahren werden. Mit unseren alljährlichen Bemühungen wollen wir dies vermeiden. Deshalb stehen wir jeweils mit Lampen am Strassenrand und helfen den Fröschen und Kröten an exponierten Stellen über die Strasse.


Haben Sie einen Teich in Ihrem Garten und wohnen in der Nähe einer stark befahrenen Strasse? Dann bitten wir Sie und Ihre Kinder, uns aktiv zu unterstützen! Oft möchten die Tiere genau zu Ihrem Teich zurück.

Wir helfen von 19.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr an diesen speziell warmen Abenden und sind um jede Hilfe Ihrerseits froh. Ohne Schutzmassnahmen und unserer Hilfe werden die Tiere nicht überleben!

 Wir danken bestens für Ihre Unterstützung. 

 

Weitere Auskunft bei:

Dagmar Sörgel, Tel. 078 800 82 84

Birthe Lohmann, Tel. 056 556 22 49

info@naturschutzgruppe-bergdietikon.ch


Fotos: Elisabeth Bollier und Werner Weibel

Dieses Jahr haben wir bereits 102 Kröten, davon 11 Doppeldecker, 16 Molche und 1 Grasfrosch gerettet und zum Schnepfenweiher gebracht wo sie bereits Laich abgelegt haben. Vielen Dank für Eure Hilfe!